Unsere Kutschen und Pferde

Unsere Kutschen

Postkutsche

Das „Flaggschiff“ unserer Kutschen ist die historische Postkutsche. Sie bietet Platz für bis zu 12 Personen, von denen 8 Personen oben (draußen) und 4 Personen unten (drinnen) sitzen können.

Postkutschen wurden in früheren Zeiten zur Beförderung von Postsendungen („Lastenpost“) und zahlenden Fahrgästen eingesetzt. Sie wurden in der Regel vierspännig gefahren. Auf dem vorderen linken Pferd (Sattelpferd) ritt zuweilen ein Begleiter, um die vorderen Pferde besser zu kontrollieren. Die Reisegeschwindigkeit der Postkutsche wurde durch den Straßenbau von etwa 2 km pro Stunde im Jahr 1700 auf etwa 10 km pro Stunde im Jahr 1850 gesteigert. Eine Kutsche konnte damals an einem Tag bisweilen über 100 Kilometer zurücklegen („Schnellpost“).

Unsere Postkutsche ist ein detailgetreuer Nachbau einer historischen Schnellpostkutsche. Diese gab es ab dem Jahr 1826. 

Glaslandauer / Hochzeitskutsche

Unser Glaslandauer bietet Platz für bis zu 6 Personen. Er ist eines der elegantesten Kutschenmodelle und wird daher auch für die Hochzeitskutschfahrten eingesetzt. Hierfür dekorieren wir ihn mit festlichem Blumenschmuck. Bei schönem Wetter lässt sich das ledernde Klappverdeck mit wenigen Handgriffen öffnen.

Entstanden ist diese Kutschenform im 18. Jahrhundert. Im Glaslandauer wurden in früheren Zeiten bis zu vier Herrschaften kutschiert. Auf den beiden Sitzen im hinteren Bereich konnten zwei Bedienstete mitfahren. Der Glaslandauer wurde von einem Kutscher in Livree (einer eleganten Uniform in der jeweiligen Hofffarbe) und einem Beifahrer chauffiert.

Kremser

Unser geräumiger „Postkremser“ ist ideal für größere Gruppen-, Familien- oder Betriebsausflüge. Er bietet Platz für bis zu 18 Personen sowie für Speisen und Getränke. Der Kremser ist komplett überdacht und verfügt über einen barrierefreien Zugang und einen Rollstuhlplatz. Durch die abnehmbaren Seitenwände bringt eine Fahrt sowohl bei Sonne als auch bei Wind und Wetter Spaß.

Unsere Pferde

Die Friesenbande

Bei unseren Kutschpferden Theimen, Qanter, Nanne und Nyls handelt es sich um Friesen aus den Niederlanden. Der Friese ist eine besonders majestätische Pferderasse, die sich u.a. durch ihren athletischen Körperbau und ihre elegante Gangart auszeichnet. Als neuestes Mitglied der Friesenbande gesellt sich Arnold – genannt Arnie – dazu. Er erblickte im Mai 2018 in unserem Staffelder Stall das Licht der Welt. Als Friesen-Kaltblut-Mix hält er die anderen Friesenjungs ganz schön auf Trapp. Arnold lernt gerade, wie er eine Kutsche zieht, damit er seine Kumpel bald auf ihren Touren begleiten kann.